Kampagne zur Prävention von Berufsdermatosen

La campagne Malette pedagogique

Die Idee dieser Kampagne stammt von Dr. med. Daniel Perrenoud, Dermatologe und Experte auf dem Gebiet berufsbedingter Hauterkrankungen, in Zusammenarbeit mit dem Designer Thierry Gogniat.

Im Jahre 1999 wurden mehr als 300 Handköfferchen mit Lehrmittel in Französisch, Italienisch und Deutsch entworfen und an den bedeutendsten Berufsschulen der Schweiz verteilt. Diese Köfferchen bildeten die erste Etappe einer Präventionskampagne auf der Basis eines Lehrgangs, welcher allen zugänglich war.

Jedes Köfferchen enthielt einen Videoclip; eine Serie Folien für den Hellraumprojektor; Farbdias, die verschiedene Berufe und Bilder von Handekzemen zeigen; einen Frage-/Ant-wortbogen, Muster mit Handcremen sowie Faltprospekte.

Der Kurs wurde so aufgebaut, dass jede Lehrkraft die Präventionsbotschaft auf motivierende Art an die Schülerinnen und Schüler weitergeben kann. Das Ziel der Verfasser war, dass jeder Lehrling mindestens einmal im Rahmen seiner Ausbildung mit dieser Botschaft in Kontakt kommt.

Zur Zeit stehen diese Handköfferchen, welche aber ausgegangen sind, immer noch an den Berufsschulen in Gebrauch.

Seit 2003 wurden diese Lehrmittel neu konzipiert und der Informatik angepasst. So ist der Kurs auf Anfrage von nun an für die Berufsschulen der Schweiz, für die Sicherheitsbeauftragten sowie für die Arbeitsmediziner von Unternehmungen in diesem Lande erhältlich.

Die Website www.2haende.ch wird regelmässig aktualisiert und erweitert.

Die Präventionskampagne "2haende.ch" wird durch die Abteilung Arbeitsmedizin der Suva (Schweizerische Unfallversicherungsanstalt) unterstützt.